Helfen Sie uns...!

eine kleine Dauerspende über

 
oder ein Einkauf über

logo claim

weitere Info´s hier..
   

Futterpatenschaft

"Futter hilft Leben retten"

FutterpatenschaftBild2

weitere Info´s hier..

   

Telefonsprechstunde

für Zypern-Hunde mit
Gabi Dahms (Hundeverhaltenstrainerin)
 Donnerstags von 18:30 - 19:30
Tel.: 0151 - 50725557
Gabi Dahms
weitere Info´s hier...

   

Genüssliches Aufstehen am MorgenLiebe Frau Mehmel, liebe Frau Albers und alle weiteren Zyperhunde e.V. Freunde!

Seit dem 27.01.2017 ist Mila (ehemals Jess2) jetzt bei uns. Als wir sie in Berlin am Flughafen abgeholt haben, war ich furchtbar erschrocken wie dünn und ängstlich sie ist. Aber das ist inzwischen vergessen! Ja, sie ist schüchtern und vorsichtig, bei fremden Menschen, neuen Umgebungen und ungewohnten Situationen aber auch sehr neugierig und dies überwiegt ihre Angst und Unsicherheit.

Ab dem ersten Moment bei uns im Haus hat sie unsere Nähe gesucht und sich schnell an alles Neue heranführen lassen. Sie hat gleich begriffen, dass wir ihr nichts Schlimmes wollen und sehr schnell ein Wahnsinnsvertrauen zu uns aufgebaut. Schon bei der ersten Gassirunde am Deich hat sie neue Hundefreunde und – freundinnen gefunden. Die 20 m lange Schleppleine musste ich am 4. Tag schon abmachen, in der Hoffnung dass sie bei mir und den anderen 8 Hunden die sich am Deich zum Spaziergang getroffen haben, bleibt. Und was war?! Sie ist nicht weit weggelaufen und ließ sich sogar aus dem Spiel heraus abrufen! Ich war begeistert und voller Freude, wie schnell das kleine Hundemädchen auf ihren Namen hört und die Nähe zu mir wichtiger ist, als mit ihren Freunden zu spielen. Inzwischen hat sie mehr Selbstvertrauen und kennt ihre gewohnten Gassiumgebungen schon sehr gut und reizt es manchmal etwas aus mit dem Erkunden (mal eben über den Graben in den gut riechenden Garten, ah da vorne laufen meine Freunde ich geh schnell Tag sagen – bis gleich Frauchen), aber es ist so schön zu sehen wie lebensfroh und aufgeweckt sie ist, da kann ich ihr nicht böse sein.. Insgesamt ist unsere Bindung so gut, dass sie gar nicht weglaufen möchte und auch immer Blickkontakt sucht und aufpasst, dass wir nicht zu weit weg sind.

Wir sind gleich in der ersten Woche zu einer Hundeschule gegangen und besuchen diese bisher ein Mal wöchentlich und ab dieser Woche zwei Mal wöchentlich. Erst dürfen die Hunde dort immer spielen, was Mila natürlich ausgiebig nutzt! Und anschließend wird Unterricht gemacht, Grundgehorsam, Trick Dog und Gerätearbeit machen ihr unheimlichen Spaß und sie macht für Leckerchen und Streicheleinheiten gerne alles mit. Manchmal ist sie etwas sehr aufgeregt und lässt sich durch andere Hunde leicht ablenken, aber konzentriert sich dann auch wieder auf uns.
Man merkt dass bei ihr Jagdhund (wahrscheinlich Deutsch Drahthaar) vertreten ist, denn alles was sich schnell bewegt wird am liebsten verfolgt. Vögel, Radfahrer und Jogger findet sie klasse. Zum Glück rennt sie nur ein Stück mit und dreht dann schnell zu uns wieder um, aber auch daran arbeiten wir. Wenn der Grundgehorsam sitzt, werde ich mal einen Kurs Fährtenarbeit mit ihr machen und gucken, ob sie daran Spaß hat.

Meine Familie, die zwar nicht Tierabgeneigt jedoch -reserviert waren, sind ihr komplett verfallen. Was macht es meiner Mutter wenn der Hund an der Küchenanrichte steht, da heißt es nicht nein oder runter – nein da wird nach meinem Papa gerufen, damit er das auch sieht :D Sie darf den kompletten Holzkorb ausräumen und im Wohnzimmer verteilen und an jedem Stück ein bisschen nagen, damit der Dreck auch wirklich überall verteilt liegt!

Wir sind Ihnen Frau Albers und Frau Mehmel sehr dankbar, dass dieses kleine Hundemädchen nun unser Leben so sehr bereichern kann! Sie gibt uns so viel Liebe und bringt uns täglich zum Lachen.

Wir werden sie nie wieder hergeben und freuen uns auf die vielen Jahren, die wir hoffentlich mit ihr verbringen dürfen!

Ich könnte unendlich weiter berichten wie toll es bei uns läuft, weil unsere Ängste bei einem Tierschutzhund doch weitaus größer waren und wir mit Problemen gerechnet hatten. Die es aber nicht gibt! Sie kann ohne Probleme 6 Stunden alleine bleiben, ohne irgendetwas anzustellen oder kaputt zu machen, sie schleppt zwar gerne mal unsere Kleidung durch die Gegend, aber hat noch nichts! kaputt gemacht.

Viele liebe Grüße senden Marlene und Sascha Gaedicke mit Mila

 

   
Copyright © 2017 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 221 : Gestern 582 : Woche 1285 : Monat 12968 : Insgesamt 978767

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online