Helfen Sie uns...!

eine kleine Dauerspende über

 
oder ein Einkauf über

logo claim

weitere Info´s hier..
   

Futterpatenschaft

"Futter hilft Leben retten"

FutterpatenschaftBild2

weitere Info´s hier..

   

fp216 4Eine Ankunft der Fellnasen aus Zypern ist - jede für sich - immer wieder aufs Neue ein aufregendes und spannendes Ereignis - niemals Routine, sondern immer etwas Besonderes. Das werden sicher gerne alle Helfer bestätigen.

Aber manchmal ist eine Ankunft eben etwas "mehr besonders" als andere (z.B. weil ein Hund sehr lange im Tierheim ausharren musste, man vielleicht sogar dachte, dass er nie ein neues Zuhause finden würde, er ein besonders schweres Schicksal hat, etc.).

Solch eine Ankunft war es heute - wenigstens für mich. Hugo ist angekommen! Ein Hund, so wunderschön mit seinem lackschwarzen, glänzenden Fell, dessen Geschichte wir alle kennen (und wer nicht, der kann sie auf der Homepage nachlesen). Von Susi gerettet, geliebt und aufgepäppelt, hat er heute den Flug in ein neues Leben angetreten. Zusammen mit der süßen Venus und dem quirligen Watson, die genau wie Hugo sehnsüchtig von ihren neuen Eltern erwartet wurden. Alle drei Paare gestanden uns, dass sie vor lauter Aufregung in der Nacht kaum geschlafen hatten.


Der Flieger hatte eine Stunde Verspätung. Susanne und ich waren ein wenig in Alarmbereitschaft, weil wir damit rechnen mussten, dass Hugo eventuell aus Angst versuchen würde, aus der Box zu fliehen. Nachdem wir die neuen Eltern der drei Hundis begrüßt hatten und alle Formalitäten erledigt waren, suchte und fand Susanne ein relativ stilles Plätzchen am Ende der Halle, wo wir die Boxen öffnen konnten. Susanne hat gleich gefragt, ob wir unsere "Linienhunde" dort zukünftig immer "auspacken" dürften, was uns zugesagt wurde!

Als erstes kam Venus mit ihrer Flugpatin durch die Sperre. Diese erzählte, dass Venus wohl schon ein bisschen geschimpft hätte. Sie wurde aus ihrer Box befreit, fragte "hey, was geht ab?", warf sich auf den Rücken und ließ sich erst einmal genüsslich den Bauch kraulen. Und dann gings ran an die Fleischwurst. Herrlich! Ihre neuen Eltern sind total glücklich und verliebt. Venus heißt jetzt Melli und zieht in ein Haus mit Garten in die Nähe von Elmshorn, wo sie die einzige Frau in einem Rudel von drei Rüden sein wird! Na, das kann ja nur toll werden! Alles Gute, kleine Melli und zeig den drei Kerlen, wer die Hosen an hat!

Etwa zehn Minuten später kamen dann die zwei anderen Flugpaten mit Watson und Hugo.

Watson präsentierte sich als oberquirlig und sehr hungrig. Er war überhaupt nicht ängstlich, nur fröhlich aufgeregt. Es war total schwierig, ihn vor die Linse zu bekommen, ich habe ca. fünfmal nur seinen Wackelpopo auf dem Bild. Watson wird (genau wie Hugo) seinen Namen behalten. Seine Familie findet ihn sehr passend und ich gebe ihnen Recht! Er zieht nach Schleswig Holstein, ebenfalls in ein Haus mit Garten. Er bekommt eine kleine "Menschenschwester", die am Flughafen noch etwas schüchtern war, aber das wird sich bestimmt bald ändern. Viel Glück und ein schönes, langes Leben, süßer Watson!

So, und dann wurde Hugo befreit! Alle Sorgen waren völlig unbegründet. Er ließ sich problemlos von Susanne aus der Box nehmen. Seine Rute war zwar zwischen den Beinen eingeklemmt und er zitterte ein wenig, er stand jedoch ganz still und ließ sich ohne einen Mucks das Geschirr und das neue Halsband (mit seinem Namen und Handynummer bestickt!) anlegen. Er ist solch ein toller Hund! Ich musste mich ganz stark zusammenreißen, um ihn nicht zu umarmen, aber das hätte ihn bestimmt überfordert...
Hugo hat noch eine lange Autofahrt nach Frankfurt vor sich. Dort wird er schon sehnsüchtig von den Eltern seines neuen Papas erwartet, die ebenfalls mit im Haus wohnen. Sie warten bereits darauf, dass sie ihn so richtig verwöhnen können! Ein großer Garten zum Toben ist ebenfalls vorhanden. Beim Abschied habe ich ihm hinterher geguckt: er lief ganz brav neben seinem Papa in sein neues Leben. Alles, alles Liebe, Du wunderhübscher Schatz! Du hast ein Leben voller Liebe vor Dir!

Das Team Zypernhunde dankt den drei Flugpaten ganz herzlich dafür, dass sie die drei Schätze begleitet haben. Ein ganz großer Dank geht natürlich an die neuen Familien, dafür dass sie sich entschieden haben, einem Zypernhund ein neues, glückliches Leben zu schenken!

Bei vielen der Hunde wissen wir, bei manchen können wir nur ahnen, wie viel Schreckliches sie bereits erlebt haben. Bitte geben Sie deshalb gut auf sie Acht, damit ihre Seelen unter Ihrer Obhut wieder heilen können. Ihr Hund wird Ihnen sein Leben lang dankbar sein!

   
Copyright © 2019 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 172 : Gestern 609 : Woche 2663 : Monat 12368 : Insgesamt 1410896

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online