Geburtsdatum:  Januar 2020 Geimpft:  ja
Schulterhöhe:  28 cm Sterilisiert / kastriert:  ja
Höhe bis zum Kopf:  45 cm  Microchipped:  ja
Länge:  50 cm Vermittelt:  17.01.2023
Farbe:  braun

 

Gut zu Katzen:  unbekannt Abgegeben:  Juni 2021
Gut zu Hunden:  ja
Gut zu Kindern:  nein, da extrem ängstlich
Pflegestelle:  24159 Kiel

Chilli hat eine Pflegestelle in 24159 Kiel gefunden und kann dort gerne ab dem 19.12.2022 besucht werden.

Wenn sie sich für Chilli interessieren, melden sie sich gerne bei der zuständigen Vermittlerin, Anja Nau, 01573-2830578 ab 15:00 Uhr

Beschreibung:

Chilli wurde zusammen mit Pommes, Maya und deren neugeborenen Welpen bei uns am Tor ausgesetzt. Wir vermuten, dass Chilli und Pommes aus einem vorherigen Wurf von Maya stammen.

Während sich Pommes und Maya nach einiger Anlaufzeit an uns gewöhnt haben und inzwischen ganz normal an der Leine laufen und Menschen lieben... ist das bei Chilli leider immer noch anders.

Chilli wird vermutlich ihre Angst niemals verlieren. Sie ist ein Angsthund! Man braucht viel Geduld und Einfühlungsvermögen um ihr Vertrauen zu gewinnen und auch dann, ist sie immer noch sehr schreckhaft und äusserst skeptisch.

Mit anderen Hunden aber versteht sie sich gut... Ein Zweithund in ihrer Grösse würde ihr sehr helfen... Sie orientiert sich jetzt sehr stark an Pommes und Maya... und man merkt auch, dass sie zu Menschen möchte, aber ihre Angst steht ihr einfach zu sehr im Wege.

Chilli braucht unbedingt angsthundeerfahrene Menschen, die sie bestärken und ihr Selbstvertrauen schenken. Ebenso ist bei einem Hund wie Chilli eine sichere Haltung extrem wichtig. Sicherheitsgeschirr... doppelte Sicherung zu Beginn, ausbruchsicherer Garten... einfach alles, was dazu gehört. Hunde wie Chilli haben leider Fluchtgedanken... bis sie an einem Ort wirklich angekommen sind.

Chilli ist ein ganz bezaubernder Hund. Mir selber hat die Arbeit mit ihr unglaublich viel gegeben, denn auch wenn es nur kleine Fortschritte waren... hat man doch wöchentlich gesehen, dass wieder ein weiterer Schritt getan wurde.

Zu Anfang war es undenkbar ihr auch nur eine Leine anzuziehen... bis der Tag kam, an dem ich beschloss: Heute muss es sein. Der erste Spaziergang war für keinen von uns wirklich angenehm... aber schon am nächsten Tag ging es wesentlich besser. Inzwischen kann jeder Gassigänger mit Chilli und Pommes spazieren gehen... man muss dabei aber immer auf der Hut sein, denn jeder Lärm oder Neues kann sie in Panik verfallen lassen.

Wir hoffen, dass dieser Bericht nicht alle Menschen abschreckt, und vielleicht die richtigen Menschen dabei sind die sich dieser Herausforderung stellen möchten.

   
Copyright © 2023 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 681 : Gestern 1020 : Woche 5395 : Monat 31388 : Insgesamt 2312282

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online