Helfen Sie uns...!

eine kleine Dauerspende über

 
oder ein Einkauf über

logo claim

weitere Info´s hier..
   

Futterpatenschaft

"Futter hilft Leben retten"

FutterpatenschaftBild2

weitere Info´s hier..

   
Eine gute Idee von unseren Mitgliedern Sabine und Matthias Lück wurde jetzt umgesetzt. Um mehr Werbung und öffentliche Aufmerksamkeit für den Verein zu wecken, kamen die beiden auf die Idee, aus ihrem Smart ein „Zypernhundemobil" zu machen. Nach ein paar Entwürfen war es so weit.

Der Smart bekam sein „neues Kleid".


Jetzt rollt er durch die Wesermarsch, durch Oldenburg und Bremen. Sinah und Timmy waren die ersten beiden Zypernhunde, die in dem Smart Platz nehmen durften. Ein ganz dickes Dankeschön für die supergute Idee und die für den Verein kostenlose Werbung.

tn news 282 0Wir denken nicht, dass Mally am Samstag auf der Suche nach Ostereiern war. Aber er hat Hilfe gesucht und sie gefunden.
Als Chami am Morgen aus dem Haus kam, saß er vorm Tor und es kam Chami so vor, als ob Mally auf ihn gewartet hat.

Chami ging zu ihm hin und das kleine Gerippe mit dem riesigen Wurmbauch, lies sich wie selbstverständlich von Chami hoch nehmen und ins Auto setzen.
Chami kam mit ihm zum Tierheimbüro, setzte ihn im Büro ab. Mally begrüßte uns alle wedelnd, lies sich von allen streicheln, anschauen, Zecken rausziehen, Ohren sauber machen und entwurmen. Auch gab es natürlich etwas zu essen für Mally.

Nachdem wir ja schon über Paddy und seine Geschichte berichtet haben und der kleine Kerl im Tierheim wirklich nicht gut zu Recht gekommen ist, konnte jetzt eine neue Pflegestelle auf Zypern für ihn gefunden werden, in die er am Sonntag umziehen und wo er erstmal bleiben und wieder aufatmen kann. Wir wünschen uns natürlich weiterhin für Paddy ein schönes endgültiges Zuhause- und er träumt sicherlich auch davon, damit er jetzt endlich anfangen kann sein Leben zu genießen.
tn news 253 0Für viele Menschen sind Hunde echte Sozialpartner, die manchmal sogar fehlende Angehörige und Freunde  ersetzen. Gerade auch ältere Menschen oder Menschen mit Handicap genießen den Kontakt zu einem Hausgenossen, der zu ihnen gehört, den sie streicheln und umsorgen können. Die regelmäßigen Spaziergänge strukturieren den Tag und führen nicht selten zu neuen Kontakten zu anderen Menschen. Das Gefühl, gebraucht zu werden, nicht „schlapp machen" zu dürfen und die Bewegung fördern die Gesundheit von Geist und Körper. 

Und wie sieht es für die „grauen Schnauzen" aus? Wir als Tierschützer erleben es oft genug, dass gerade ältere oder alte Hunde ihren Besitzern plötzlich „zu viel" werden. Jeden Tag werden einst geliebte und verhätschelte, aber auch Jahre lang vernachlässigte oder „ausgediente" alte Hunde in unseren Tierheimen abgegeben oder schlimmer noch, einfach irgendwo zurückgelassen. Doch gerade für die Tiere, die jahrelang ein Zuhause hatten, bedeutet das Tierheim mit seiner Enge, der Unruhe und der fehlenden Zuwendung unermessliches Leid.

tn news 249 0Bitte werfen Sie einen Blick in unser neues Pflegestellentagebuch. Den Beginn macht Conie, einer unserer Hunde die in einer Pflegestelle auf ihre Vermittlung waren.
Auf diese Art und Weise, möchten wir Ihnen diese Hunde näher bringen, besser informieren und Sie an ihrem Leben ein wenig teilhaben lassen.
Die Texte und auch die Bilder werden regelmässig erweitert, also schauen Sie immer wieder mal herein, ob sich was Neues getan hat...

Ihr Team von Zypernhunde e.V.Conie

Husky CollageAuch in Deutschland hat der Winter mit seiner weißen Pracht und klirrender Kälte Einzug gehalten. Schnee und Minusgrade im zweistelligen Bereich über einen längeren Zeitraum hatten wir lange nicht. Brrr, ist das kalt! Trotz Daunenjacke und doppelter Schicht angeblich wärmender Skiunterwäsche für Frauchen und dem selbstgestrickten Ganzkörperbody für den vierbeinigen Liebling gerät jeder Gassigang zur Zitterpartie. Bloß schnell wieder nach Hause!

Das Jahr 2011 ging mit unserer Weihnachtsaktion für uns sehr erfolgreich und erfreulich zu Ende... Aber leider auch mit einer für uns nicht so schönen Nachricht, denn unsere 1. Vorsitzende, Andrea Mehmel, wird aus berufsbedingten Gründen leider nicht mehr das Amt der 1. Vorsitzenden wahrnehmen können und so wird nun der restliche verbleibende Vorstand die Aufgaben erst einmal intern neu verteilen und bei der nächsten Mitgliederversammlung dann diesbzgl. neu wählen. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal ganz herzlich für das Engagement, die Zeit und die Arbeit von Andrea bedanken.

Das gesamte Team von Zypernhunde e.V.
zu Beginn des Jahres 2012 blicken wir noch einmal zurück auf das vergangene Jahr 2011. Ein Jahr voller Höhentn news 235 0 und Tiefen, Erfolge, aber auch Misserfolge und Trauer. Doch Dank der treuen und großartigen Unterstützung von Ihnen, liebe Freunde in Deutschland, der Schweiz und wo auch immer auf der Welt, konnten wir im vergangenen Jahr vielen, vielen Zypernhunden zu einem Leben in Sicherheit und Würde verhelfen, und mehr noch, für sie ein Zuhause für immer finden. Sie heute bei liebevollen Menschen zu wissen, gibt uns die Kraft, uns immer wieder aufs Neue für unsere Schützlinge einzusetzen. Manchmal jedoch waren ihre Verletzungen oder Misshandlungen so schwer, dass wir schweren Herzens von ihnen Abschied nehmen mussten. Dies sind die schlimmsten Momente für uns, auch wenn unser Verstand uns sagt, dass unsere Begleitung auf ihrem letzten Weg Ausdruck von Menschlichkeit und Tierliebe ist.

   
Copyright © 2019 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 84 : Gestern 508 : Woche 592 : Monat 10297 : Insgesamt 1408825

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online